This web-site uses "cookie" files, which help us make it more usable for you. If you continue using this web-site, you give your consent for using cookies in accordance with the Privacy Policy.
Accept and close
Wie kann ich eine MOV-Datei bearbeiten
box
Video Splitter Home Edition 7.0

Einfach zu bedienen und verlustfreie Video-Editor für AVC/H264, MP4, MOV, WEBM, FLV, MKV, MPEG-2, WMV, ASF, AVI Frame-genaue Schneiden und Fügen.

Details: 49.13 Mb, 2019 Jan 23

download Buy now
SolveigMM Video Splitter kann Ihnen bei der Ausführung verschiedener Aufgaben helfen, z.B. dem Ausschneiden von Werbeblöcken in einer Fernsehaufnahme, Entfernen ungewünschter oder unpassender Szenen, dem Extrahieren und Speichern von Audiospuren und mehr. Sie können weiterhin die verschiedensten Video- und Audiodateiformate bearbeiten.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie MOV-Dateien bearbeiten.

Grundbegriffe

Sobald Sie einige Grundbegriffe kennengelernt haben, werden Sie den SolveigMM Video Splitter ohne Probleme verwenden können.

Markierung ist ein Teil eines Fragments, das aus den beiden Markierungen Anfang und Ende besteht. Markierungen können hinzugefügt oder gelöscht werden. Diese Vorgänge können jedoch immer nur für eine einzelne Markierung durchgeführt werden.

1
Markierung ist an der gewählten Position gesetzt.
2
Die gewählte Markierung wird in Gelb hervorgehoben.

Markierungen können hinzugefügt oder gelöscht werden. Diese Vorgänge können jedoch immer nur für die ausgewählte Markierung durchgeführt werden.

Fragment ist ein Teil einer Video- oder Audiodatei, das durch zwei Markierungen begrenzt wird. Je nach Einstellung kann ein Fragment (z.B. Werbung oder Zwischentexte) entfernt oder in der Endfassung des Clips behalten werden. Ausgewählte (angeklickte) Fragmente werden in Orange dargestellt. Fragmente, die gelöscht werden sollen, sind weiß dargestellt.

Beispiele für Fragmente werden in der folgenden Tabelle gezeigt.:

Farbe des Fragments Beschreibung
4
Das Fragment ist als “zu Löschen” gekennzeichnet. Es wird in der Endfassung nicht vorhanden sein.
6
Dieses Fragment ist als “Behalten” markiert. Es wird in der Endfassung vorhanden sein.
3
Dieses Fragment soll entfernt werden. Es wird nicht im fertigen Film zu sehen sein. Die schwach gelbe Hervorhebung zeigt, dass Sie das Fragment noch bearbeiten können (Löschen, Behalten etc.)
5
Dieses Fragment soll erhalten bleiben. Es wird im fertigen Film zu sehen sein. Die gelbe Markierung bedeutet, dass Sie das Fragment bearbeiten können (Löschen, Behalten etc.).

Die Schnittkontrollen enthalten die Werkzeuge zur Dateibearbeitung.

tab

In der folgenden Tabelle sind die einzelnen Elemente beschrieben.

Fensterelement Beschreibung Tastenkürzel
35
Schaltfläche "Markierung hinzufügen": Erstellt eine neue Markierung an der gegenwärtigen Position des Cursors auf dem Schieberegler.
M
36
Schaltfläche "Markierung(en) entfernen": Entfernt eine ausgewählte Markierung oder ein Fragment
Delete
37
Schaltfläche "Ausgewähltes Fragment behalten": Legt einen Fragmenttyp fest
S
38
Schaltfläche "Ausgewähltes Fragment ausschneiden": Legt einen Fragmenttyp fest
D
39
Schaltfläche "Invertieren": Kehrt Fragmente auf der Zeitlinie um
I
42
Schaltfläche "Größe":  Berechnet die Größe der Zieldatei (möglich mit AVI, MP3)
Ctrl+F
trim1
Schaltfläche "Schnitt": Beginnt den Schnittprozess oder die Stapelverarbeitung (wenn sich in der Stapeldatei Aufgaben befinden)
Ctrl+T
40
Eingabefeld für eine Zeitangabe für eine Anfangsmarkierung. Sie können diesen Wert per Hand eintragen
41
Eingabefeld für eine Zeitangabe für eine Endearkierung. Sie können diesen Wert per Hand eintragen
48
Schaltfläche "Vergrößern": Vergrößert die zeitliche Darstellung der Zeitlinie. Damit können angrenzende Markierungen besser bearbeitet werden. (*)
NumPad+
47
Schaltfläche "Verkleinern": Verkleinert die zeitliche Darstellung der Zeitlinie. (*)
NumPad-
49
50
Storyboard An/Aus: Aktivieren / deaktivieren des Storyboards
43
Aktuelles Fragment speichern unter: Speichert das gewählte Fragment

44
Alle Fragmente speichern unter: Speichert alle ausgewählten Fragment auf der Zeitachse

(*) – Um Bereiche der Zeitleiste nach dem Vergrößern (Zoom) zu sehen, verwenden Sie den Laufbalken unter der Zeitleiste oder die Tastenkürzel Alt + Links und Alt + Rechts.

In unserem Beispiel wollen wir eine aus dem Fernsehen aufgenommene Sendung in vier Teile aufteilen.

1
Abbildung 1
  1. Öffnen Sie Ihre Originaldatei in Video Splitter. Sie habe dazu zwei Möglichkeiten: Klicken Sie auf die Schaltfläche oder wählen Sie Mediadatei öffnen… aus dem Datei-Menü
  2. Wählen Sie im Dateimenü auf die Datei, die Sie bearbeiten wollen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Öffnen“, um die ausgewählte Datei zu öffnen.
    2
    Abbildung 2

4. Verwenden Sie den Schieberegler, die Markierung oder das linke Eingabefeld für die Zeitangabe, um den Anfang des Fragments festzulegen.

5. Klicken Sie auf Markierung hinzufügen. Sie können die Markierung ebenfalls durch die Verwendung des Eintrags Neue Markierung hinzufügen aus dem Kontextmenü oder durch die Taste M setzen.

    Hinweis: Video Splitter bietet die Möglichkeit, die letzte Aktion rückgängig zu machen oder wieder herzustellen. Verwenden Sie den entsprechenden Befehl oder das Menü „Bearbeiten“. In den Klammern nach dem Befehl können Sie genau sehen, was sie rückgängig machen oder wieder herstellen können. (siehe Abbildung 3).

    3
    Abbildung 3

    6. Fügen Sie auf dieselbe Weise drei weitere Markierungen hinzu. Auf Ihrer Zeitleiste werden sich dann vier Fragmente befinden.

4
Abbildung 4

7. Nehmen wir an, Sie wollen Ihre Arbeit später fortsetzen. Für diese Situation bietet Video Splitter die Option, das aktuelle Projekt zu speichern, damit Sie es später öffnen und weiter bearbeiten können. Wählen Sie aus dem Menü „Datei“ den Befehl „Projekt speichern unter…“ und vergeben Sie einen Dateinamen für das Projekt. Das Projekt wird im *.ssp-Format gespeichert und enthält alle Markierungen etc., die Sie an der MOV-Datei bisher vorgenommen haben. Die MOV-Datei selbst wird dadurch nicht verändert.

    5
    Abbildung 5

    6
    Abbildung 6

8. Um Ihr Projekt erneut zu öffnen, wählen Sie aus dem Menü „Datei“ den Befehl „Projekt öffnen…“ und wählen Sie Ihre Projektdatei aus.
9. Klicken Sie auf die Öffnen-Schaltfläche, um das gespeicherte Projekt zu öffnen. Die MOV-Datei mit allen Markierungen wird wieder aufgerufen.
10. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Alle Fragmente speichern unter… im unteren Bearbeitungsbereich des Video Splitters. Der Befehl ist ebenfalls im Menü „Datei“ vorhanden.
    7_1
    Abbildung 7
11. Geben Sie die Namen für die Fragmente im Speichern unter…-Fenster ein und klicken Sie auf Speichern. In dem dann erscheinenenden Statusfenster können Sie den Fortschritt der Bearbeitung sehen.. Wenn sich das Fenster schließt, ist der Vorgang abgeschlossen.

Viel Erfolg mit Ihren Projekten.

 
www.solveigmm.com | Impressum |Ubersicht | Datenschutzrichtlinie | Nutzungsbedingungen
Copyright 2004-2019 © Solveig Multimedia
All rights reserved