This web-site uses "cookie" files, which help us make it more usable for you. If you continue using this web-site, you give your consent for using cookies in accordance with the Privacy Policy.
Accept and close

Video Splitter schneidet Flash-Videos in Sekunden

 

Tomsk, 27. Januar 2014

 

Flash-Videos sind mittlerweile nicht mehr nur kurze Video-Clips, sondern zunehmend auch das Format der Wahl, wenn es um längere Kinofilme oder Serien geht. Daher unterstützt nun Video Splitter von Solveig Multimedia in der neuen Version 4.0 auch FLV-Dateien. Wie die übrigen Datei-Formate auch, werden Flash-Videos verlustfrei und Frame-genau geschnitten. Im Gegensatz zu vielen anderen Tools gewährleistet der Video Splitter beim Frame-genauen Schneiden, dass die geschnittenen Videoclips nicht mit Schatten, Verzerrungen oder Fehlfarben beginnen, sondern von Anfang an volle Qualität bieten. Das Frame-genaue Schneiden funktioniert bei allen Videos mit AVC-Codec, so zum Beispiel auch bei AVI-Dateien. Bei den übrigen Codecs werden Videos an den Key-Frames geschnitten um Verzerrungen am Video-Anfang ebenfalls zu vermeiden. Die Spezialität von Video Splitter ist es Filme ohne erneutes Rendern zu schneiden und damit ist Videoschnitt unabhängig von der Dateigröße nur eine Sache von Sekunden.

Neue Einstellungen für komfortables Video-Cutting in der Praxis

Über eine visuelle Timeline kann einfach und schnell ausgewählt werden, welche Teile eines Videos entfernt oder welche Szenen extrahiert werden sollen. Es kann eingestellt werden, dass ein Video in beispielsweise 4 gleiche Teile oder in Clips von je 5 Minuten Länge gesplittet werden soll. Auch eine exakte Dateigröße für den Schnitt kann in der neuen Version festgelegt werden. Dies ist vor allem für größere Filme hilfreich, die per E-Mail verschickt oder bei File-Hostern hochgeladen werden.

Kundenwünsche in neuer Version berücksichtigt

Weitere Features und technische Änderungen sind vom Hersteller Solveig Multimedia als direkte Reaktion auf Kundenwünsche eingeflossen. Video Splitter speichert in der neuen Version 4.0 nun Metadaten für MP4-Dateien. Darüber hinaus können Projekt-Daten wie Szenen-Auswahl, Speicherorte oder Intervall-Längen gespeichert werden. Abspiel-Einstellungen für den integrierten Media-Player, etwa welcher Video-Renderer verwendet werden soll, werden vom Programm gespeichert. Eine History-Funktion, in der chronologisch alle zuletzt bearbeiteten Filme angezeigt werden, kann aktiviert oder deaktiviert werden.

Preise und Versionen

Video Splitter 4.0 wird in vier Versionen angeboten. In der Home Edition kostet die Video-Schnitt-Software 47,54 Euro. Die portable Edition ist für 71,34 Euro zu erwerben und kann statt auf einem PC auf einem USB-Stick installiert werden, wodurch das Produkt auf mehreren Computern genutzt werden kann.
Die Business Edition verfügt darüber hinaus über zwei weitere Features. Zum einen ist hier zusätzlich eine Stapel-Verarbeitung möglich und zum anderen kann Video Splitter in der Business-Version auch direkt per Kommandozeile gesteuert werden. Eine Business-Lizenz kostet 178,50 Euro. Die portable Edition der Business-Version ist ohne Aufpreis erhältlich. Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. Video Splitter 4.0 unterstützt alle Windows-Versionen ab Windows XP.

Weitere Informationen zu Video Splitter und direkte Bestellmöglichkeiten finden sich unter www.solveigmm.com/de/produkte/video-splitter

Kontaktinformationen

Olga Krovyakova
PR Manager
Solveig Multimedia
Tel.: +7 3822 701 424 ext. 2049
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 
www.solveigmm.com | Impressum |Ubersicht | Datenschutzrichtlinie | Nutzungsbedingungen
Copyright 2004-2019 © Solveig Multimedia
All rights reserved