Über uns Produkte Support

Wie kann ich eine WMV-Datei bearbeiten?

Mit SolveigMM Video Splitter können Sie nicht benötigte Teile von Videodateien ohne Qualitätsverlust von Video und Audio entfernen . Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie WMV‑Dateien bearbeiten können.

Grundbegriffe

Sobald Sie einige Grundbegriffe kennengelernt haben, werden Sie den SolveigMM Video Splitter ohne Probleme verwenden können.

Markierung ist ein Teil eines Fragments, das aus den beiden Markierungen Anfang und Ende besteht. Markierungen können hinzugefügt oder gelöscht werden. Diese Vorgänge können jedoch immer nur für eine einzelne Markierung durchgeführt werden.

image
Markierung ist an der gewählten Position gesetzt.
image
Die gewählte Markierung wird in Gelb hervorgehoben.

 

Markierungen können hinzugefügt oder gelöscht werden. Diese Vorgänge können jedoch immer nur für die ausgewählte Markierung durchgeführt werden.

Fragment ist ein Teil einer Video- oder Audiodatei, das durch zwei Markierungen begrenzt wird. Je nach Einstellung kann ein Fragment (z.B. Werbung oder Zwischentexte) entfernt oder in der Endfassung des Clips behalten werden. Ausgewählte (angeklickte) Fragmente werden in Orange dargestellt. Fragmente, die gelöscht werden sollen, sind weiß dargestellt.

Beispiele für Fragmente werden in der folgenden Tabelle gezeigt.:

Farbe des Fragments Beschreibung
image Das Fragment ist als “zu Löschen” gekennzeichnet. Es wird in der Endfassung nicht vorhanden sein.
image Dieses Fragment ist als “Behalten” markiert. Es wird in der Endfassung vorhanden sein.
image Dieses Fragment soll entfernt werden. Es wird nicht im fertigen Film zu sehen sein. Die schwach gelbe Hervorhebung zeigt, dass Sie das Fragment noch bearbeiten können (Löschen, Behalten etc.)
image Dieses Fragment soll erhalten bleiben. Es wird im fertigen Film zu sehen sein. Die gelbe Markierung bedeutet, dass Sie das Fragment bearbeiten können (Löschen, Behalten etc.).

Die Schnittkontrollen enthalten die Werkzeuge zur Dateibearbeitung.

image

Die Schnittkontrollen enthalten die Werkzeuge zur Dateibearbeitung.

Fensterelement Beschreibung Tastenkürzel
image
Schaltfläche "Markierung hinzufügen": Erstellt eine neue Markierung an der gegenwärtigen Position des Cursors auf dem Schieberegler.
M
image
Schaltfläche "Markierung(en) entfernen": Entfernt eine ausgewählte Markierung oder ein Fragment
Delete
image
Schaltfläche "Ausgewähltes Fragment behalten": Legt einen Fragmenttyp fest
S
image
Schaltfläche "Ausgewähltes Fragment ausschneiden": Legt einen Fragmenttyp fest
D
image
Schaltfläche "Invertieren": Kehrt Fragmente auf der Zeitlinie um
I
image
Schaltfläche "Größe":  Berechnet die Größe der Zieldatei (möglich mit AVI, MP3)
Ctrl+F
image
Schaltfläche "Schnitt": Beginnt den Schnittprozess oder die Stapelverarbeitung (wenn sich in der Stapeldatei Aufgaben befinden)
Ctrl+T
image
Eingabefeld für eine Zeitangabe für eine Anfangsmarkierung. Sie können diesen Wert per Hand eintragen  
image
Eingabefeld für eine Zeitangabe für eine Endearkierung. Sie können diesen Wert per Hand eintragen  
image
Schaltfläche "Vergrößern": Vergrößert die zeitliche Darstellung der Zeitlinie. Damit können angrenzende Markierungen besser bearbeitet werden. (*)
NumPad+
image
Schaltfläche "Verkleinern": Verkleinert die zeitliche Darstellung der Zeitlinie. (*)
NumPad-

(*) – Um Bereiche der Zeitleiste nach dem Vergrößern (Zoom) zu sehen, verwenden Sie den Laufbalken unter der Zeitleiste oder die Tastenkürzel Alt + Links und Alt + Rechts.

In unserem Beispiel bearbeiten wir die ursprüngliche WMV-Datei und entfernen bildgenau zwei Fragmente davon in einem Durchgang. In der Zieldatei wird nur noch der Videostream enthalten sein. Die Tonspur (Audiostream) wird entfernt.

image

Figure 1

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche oder wählen Sie Mediadatei öffnen… aus dem Datei-Menü
  2. Wählen Sie die Datei, die Sie bearbeiten wollen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die ausgewählte Datei zu öffnen. Sollte die Datei keine Indexierung haben, erscheint das in Abbildung 2.1 gezeigte Dialogfenster.
image

Figure 2.1

Das Fenster enthält zwei Optionsfelder: The window contains two radio buttons: Originaldatei indizieren und Indizieren durch remuxing . Wenn Sie Originaldatei indizieren auswählen, kann eine Fehlermeldung erscheinen, wenn die Originaldatei beschädigt ist. Wählen Sie dann die zweite Variante.

Wenn Sie Indizieren durch remuxing auswählen, öffnet sich das Ordner durchsuchen-Dialogfenster. Wählen Sie einen Ordner aus der Liste oder erstellen Sie ein neues Verzeichnis, in dem die remuxte Datei gespeichert weden soll und klicken Sie auf OK. Das Fenster aus Abbildung 2.2 erscheint, sobald der Indizierungsprozess gestartet wird.

image

Figure 2.2

image

Figure 2.3

Hinweis: Die Indizierung stellt sicher, dass der Schnittprozess mit Bildgenauigkeit durchgeführt wird. Das ausgeschnittene Fragment wird genau mit dem Bild beginnen, in das die Anfangsmarkierung gesetzt wurde. Ebenso wird das letzte Bild des Fragments der gesetzten Endmarkierung entsprechen.

image

Figure 3

4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Audio im Menü Steuerung, um die Tonspur in der Zieldatei zu deaktivieren. 
5. Klicken Sie auf die Vergrößern-Schaltfläche, um die Auflösung der Zeitleiste zu erhöhen. Dadurch können Sie dicht beieinander liegende Markierungen besser bearbeiten. Die Laufleiste unter der Zeitleiste wird sichtbar.
6. Finden Sie den Anfang des ersten Teils Ihres Films, indem Sie die Zeitleiste verwenden.
7. Klicken Sie auf Markierung hinzufügen. Sie können die Markierung ebenfalls durch die Verwendung des Eintrags Neue Markierung hinzufügen aus dem Kontextmenü oder durch die Taste M setzen. Setzen Sie dann die Markierung am Ende des Fragments. Markierungen unterteilen einen Film in mehrere Fragmente (siehe auch Grundbegriffe). In unserem Beispiel teilen wir den Film in vier Fragmente, indem wir Markierungen an den gewünschten Stellen setzen.

image

Figure 4

8. Wählen Sie das Fragment, das Sie ausschneiden wollen, indem Sie es mit der linken Maustaste anklicken.

9. Öffnen Sie das Kontextmenü mit der rechten Maustaste und wählen Sie Ausgewählte Fragmente ausschneiden. Das ausgewählte Fragment wird weiß markiert (siehe auch Grundbegriffe).

image

Figure 5

10. Wählen Sie weitere Fragmente, die Sie aus dem Film löschen wollen. In unserem Beispiel haben wir zwei Fragmente zum Löschen gekennzeichneit, wie in Schritt 9 beschrieben.

11. Wählen Sie Werkzeuge -> Batch-Manager -> Aufgaben zur Batchliste hinzufügen oder drücken Sie die Taste A, um Aufgaben zu Batchliste hinzuzufügen.

image

Figure 6

12. Geben Sie einen neuen Namen im Dialogfenster Speichern unter… ein.

13. Klicken Sie auf die Speichern-Schaltfläche. Sie können den aktuellen Schnittprozess verfolgen. Sie können ebenso weitere Aufgaben zur Batchliste hinzufügen.

14. Wählen Sie Werkzeuge -> Batch-Manager -> Batch-Manager anzeigen, um den Batch-Manager anzuzeigen. In dem neuen Fenster (Abbildung 7) können Sie die Liste der hinzugefügten Aufgaben sehen.

image

Figure 7

15. Öffnen Sie das Kontextmenü im Batch-Manager mit der rechten Maustaste.

16. Dann wählen Sie den Befehl Batch-Prozess starten (Abbildung 8), um die Aufgaben zu bearbeiten.

image

Figure 8

Das Fenster mit den Informationen zum Schnittprozess öffnet sich (Abbildung 9.1). Wenn der Schnittprozess beendet ist, öffnet sich das in Abbildung 9.2 gezeigte Fenster.

image

Figure 9.1

image

Figure 9.2

Jede Aufgabe aus der Liste sollte nun abgearbeitet sein. In unserer Liste haben wir drei bearbeitete Dateien. Eines besteht aus zwei Fragmenten. Die als zu Löschen gekennzeichneten Fragemente wurden aus der Filmdatei gelöscht. Zusätzlich enthält die Zieldatei keine Audiospur mehr.